WLAN-Name schaltet WLAN am iPhone ab

Auch wenn Apple der Sicherheit in den hauseigenen Betriebssystemen viel Aufmerksamkeit schenkt, gibt es natürlich trotzdem viele Lücken, die oftmals unentdeckt bleiben.Pngwing com

Manche dieser Mängel mögen im Alltag nur selten in Erscheinung treten, ziehen aber trotzdem gravierende Folgen nach sich, falls Anwender davon betroffen sind. Ein solches Problem identifizierte der Sicherheitsforscher Carl Schou vor zwei Wochen: Eine „%p%s%s%s%s%n“ genannte WLAN-Verbindung brachte die Konnektivität seinesiPhones zum Erliegen: In den Systemeinstellungen des Geräts war die Möglichkeit ausgegraut, WLAN wieder einzuschalten. Erst das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen behebt diesen Fehler. Nun entdeckte Schou ein ganz ähnliches Problem, das sich weit schwerer lösen lässt.

Netzwerkname „%p%s%s%s%s%n“ führt zu Problemen
Bei der Wahl eines unbekanntes WLAN ist stets Vorsicht geboten – trägt dieses den Namen „%secretclub%power“, sollten Nutzer aktuell keinesfalls eine Verbindung mit ihrem iPhone in Betracht ziehen. Wie bei der SSID „%p%s%s%s%s%n“ führt auch diese Verbindung dazu, dass das iPhone auf keine WLAN-Funktionen mehr zugreifen kann. Ein Neustart behebt das Problem nicht, außerdem hilft in diesem Fall nicht einmal ein Reset der Netzwerkeinstellungen: Schou beschreibt das Problem auf Twitter und teilt dort seine erfolglosen Bemühungen, das WLAN-Modus wieder zu aktivieren. Mittlerweile hat er mit der Hilfe zweier Twitter-Nutzer eine Lösung gefunden, die allerdings etwas Aufwand erfordert.

 

https://www.golem.de/news/ios-bug-weiterer-wlan-name-schaltet-wlan-am-iphone-ab-2107-157863.html

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Neues Plug-in für Apple Mail blockiert Tracking-Pixel

Viele Newsletter, Online-Händler und Web-Dienste setzen beim E-Mail-Versand sogenannte Tracking-Pixel ein. Kleine, oft unsichtbare Grafiken, die beim Aufruf der Mail geladen werden und den Absender so darüber informieren ob, wann und wie oft die eigene Mail geöffnet und vermutlich auch gelesen wurde.

MailTrackerBlocker

Mac-Anwender, die sich dieser Form der Überwachung entziehen möchten und sich auch zukünftig ein „komisch, die E-Mail habe ich nicht bekommen“ leisten wollen, ohne darüber nachdenken zu müssen, ob ein Tracking-Pixel das Öffnen der Arbeitsanweisung vielleicht schon gemeldet hat, sollten sich den MailTrackerBlocker ansehen.

Das kostenfreie, quelloffene Projekt ist ein Plugin für Apple Mail und blockiert 50 der populärsten Anbieter von Tracking-Pixeln.

“MailTrackerBlocker“ ist ein Plugin (Mailbundle) für die in macOS integrierte Standard-Mail-App.

E-Mail-Vermarkter und andere Interessen betten diese Tracker oft in HTML-E-Mails ein, damit sie verfolgen können, wie oft, wann und wo Sie Ihre E-Mails öffnen.

Dieses Plugin funktioniert, indem es eine gute Mehrheit dieser Spionage-Pixel vor der Anzeige aus dem HTML herausnimmt, was den typischen Ratschlag, ‚Remote-Inhalte in Nachrichten laden‘ zu deaktivieren, überflüssig macht“, ist auf der Projektseite auf GitHub zu lesen: https://github.com/apparition47/MailTrackerBlocker

Hier ein deutscher Link zu den Infos: https://www.ifun.de/geheimtipp-fuer-apple-mail-plugin-blockiert-tracking-pixel-am-mac-157448/

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Fernwartung mit AnyDesk. Einfach ! Unkompliziert.

Die größte und schnellste Hilfe können wir via Fernwartung durchführen. Dazu muss ein Tool am Gerät installiert werden, welches wir von AnyDesk benutzen. 

AnyDesk

Angst, das Tool kostet nichts und ist ungefährlich. Da ich auf einen Apple iMac arbeite, können sie von mir auch keine Viren bekommen. Der Download von den Tools erfolgt direkt von der HomePage von AnyDesk.

Zur Erleichterung, habe ich hier die wichtigsten Tools für die diversen Systemen beigefügt:

 

Win
AnyDesk für Windows: Jetzt herunterladen

 

Mac
AnyDesk für macOS: Jetzt herunterladen

 

Android
AnyDesk für Android: Jetzt herunterladen

IOS

AnyDesk für iOS: Jetzt herunterladen

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

Andreas Löschl
Andreas Löschl

MacOS 11.0.1 „Big Sur“ Golden Master läuft gut an.

Screen Shot

Big Sur auf der Zielgeraden (Update vom 6. November)

Apple hat den „Release Candidate“ von Big Sur 10.0.1 ins Netz gestellt. Also gewissermaßen das, was man sonst als Golden Master bezeichnet. Es dürfte also nichts mehr im Wege stehen, damit das neue macOS nächsten Dienstag auf dem Apple Event „One more thing“ offiziell das Licht der Apple-Welt erblickt, die Installation sollte dann ab Mittwoch kommender Woche für alle freigegeben sein.

Bisher keine Probleme ! Selbst Adobe Photoshop & InDesign CC2015 laufen bei mir noch ! 

Programme angetestet:

3CX Telefon
Adobe CC2015
AffinityPhoto
AnyDesk (6.0.3)
Apple Watch
BarracudaVPNClient
Canon Scan & Druckertreiber MX530 Serie
CloudStationDrive (4.3.3-4469)
CotEditor
Devolo Cockpit
DropBox
ExpressInvoice
Firefox
LibreOffice (7.0.2.2)
MarsEdit
MediathekView
Microsoft Office 2019
Microsoft Remote Desktop Beta (10.5.0)
Microsoft Teams
Mounty
OneDrive
PDF-Over
RoboForm
TeamViewer (15.11.6)
Tor Browser
Ultimaker Cura (4.7.1)
VMWare Fusion (10.1.6)
WhatsApp
XnViewMP

u.v.m.

 

Screen Shot 1Screen Shot 2

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Am 13. Oktober eine neue Produktpräsentation. Neue iPhones werden erwartet.

Apple hat für Dienstag, den 13. Oktober, eine Produktpräsentation angesetzt. Die Übertragung aus der Firmenzentrale Apple Park beginnt um 10:00 Uhr Ortszeit, d. h. um 19:00 Uhr MESZ.

Apple event

 

Die Live-Übertragung der Apple-Produktpräsentation am 13. Oktober wird unter apple.com/apple-events abrufbar sein. Die Wiedergabe ist mit gängigen Browsern in aktuellen Versionen möglich. Außerdem wird der Stream auf der Plattform YouTube angeboten. Der Livestream kann darüber hinaus auf der vierten und fünften Apple-TV-Generation mit der TV-App dargestellt werden.

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Deine Apple ID dauerhaft löschen: So geht’s. Aber aufpassen !

Wer ein Apple-Gerät benutzt, hat auch eine Apple-ID.
Über diese werden Ihre Einkäufe im App-Store, in Apples Medienbibliothek und auch Ihre gespeicherten Daten in der Cloud verwaltet. Wenn sie Ihre Apple-ID aber löschen möchten, ist das ohne Weiteres möglichen.

Appleid signin hero 2019

 

Apple-ID löschen über die Apple-Website
1.) Rufen Sie die Apples Website für Daten und Datenschutz unter diesem Link auf. https://privacy.apple.com

2.) Klicken Sie auf die Option „Deinen Account löschen“.

3.) Auf der nächsten Seite werden Sie darüber informiert, was mit Ihren Daten und Einkaufen passiert, wenn Sie Ihren Account löschen. Zusammengefasst: Alles ist weg.

4.) Am unteren Ende der Seite wählen Sie die Gründe aus, warum Sie Ihren Account löschen möchten, und klicken Sie auf „Weiter“.

5.) Danach müssen Sie sich noch durch einige Seiten klicken, auf denen Sie auch noch Tipps finden, wie Sie Ihre Daten am besten sichern.

6.) Schließlich müssen Sie angeben, wie Apple Sie zum Status Ihrer Löschung kontaktieren soll. Zur Auswahl stehen die Angabe einer Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

7.) Über die ausgewählte Kontaktmethode sendet Apple Ihnen einen Code zu, den Sie zur finalen Bestätigung der Löschung auf der Website eingeben müssen.

8.) Damit ist die Löschung abgeschlossen. Der Vorgang kann noch einige Tage dauern, Sie erhalten eine Benachrichtigung von Apple, sobald der Account endgültig gelöscht wurde. Beachten Sie, dass Sie auf Ihre Daten und auch Einkäufe bei Apple nicht mehr zugreifen können, sobald der Account gelöscht ist.

4252031 original

Apple-ID löschen über das Kontaktformular
Alternativ können Sie auch einfach eine Löschung über das Kontaktformular beantragen. In dem Formular tragen Sie einfach Ihre Region und Ihre Daten ein, im unteren Textfeld erläutern Sie dann Ihr Anliegen. Ein Apple-Mitarbeiter wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.
Zum Kontaktformular gelangen Sie über diesen Link: https://www.apple.com/de/privacy/

iPhone, Mac und Co. vorbereiten
Sollten Sie Ihre Apple-ID löschen, ist es wichtig, Ihre Geräte darauf vorzubereiten. Ansonsten kann es zu Schwierigkeiten kommen, sollte ein Gerät noch auf die gelöschte Apple-ID registriert sein. Entfernen Sie Ihre Apple ID also vorher von Ihren Apple-Geräten. Die Funktion findet sich in den Einstellungen des jeweiligen Gerätes und dem Register „Apple ID“. Diese Bezeichnung kann je nach Gerät etwas variieren, auf dem iPhone heißt sie zum Beispiel „Apple ID, iCloud, iTunes & App Store“ und findet sich ganz oben in den Einstellungen.

Andreas Löschl
Andreas Löschl

TEAMS – Die Lösung um in Kontakt zu bleiben ! Gratis bis 2021 !

Um die Zusammenarbeit ohne realen Kontakt zu steigern, bietet Microsoft seine Kooperationsplattform Teams kostenlos an.

4250352 950x475

Normalerweise ist die Plattform, die Chat, Besprechungen, Notizen und Anhänge vereint, als Teil von Office 365 kostenpflichtig. Um mehr Menschen die Möglichkeit zu geben, aus einem sicheren Umfeld heraus zu arbeiten, bietet Microsoft die Lizenz für Microsoft Teams ab sofort kostenlos an. 

Einzelpersonen können sich Microsoft Teams nach einer kurzen Registrierung ihrer E-Mail-Adresse von der Arbeitsstelle oder einer Schule kostenlos herunterladen . Besitzer einer Gmail- oder Outlook-Adresse sollen sich hingegen die Freemium-Version von Teams über diesen Link herunterladen . Wer größere Gruppen für Teams anmelden möchte, kann bei Microsoft eine kostenlose Lizenz für Office 365 E1 für sechs Monate beantragen. Bildungseinrichtungen können hingegen eine kostenfreie Lizenz für Office 365 A1 beantragen. Microsoft kann seine Dienste nach eigenen Angaben auch bereitstellen, wenn die Nutzerzahlen sprunghaft ansteigen. Das Angebot gilt bis Januar 2021. Zur kostenlosen Freemium-Version gehören 10 GB für Team-Dateien, 2 GB für persönliche Dateien pro Nutzer sowie die Online-Versionen von Word, Excel, PowerPointund OneNote.

Microsoft Teams Webseite..

Kopf hoch ! Das geht alles vorbei ! 

G’sund bleiben 👍

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Macintosh ohne Startton ? Lässt sich ändern.

Dein Macintosh hat keinen Startton mehr ?

Mac silent

Apple hat bei den neueren Produkten den Startton abgeschaltet.

Dies lässt sich aber mit einfachen Terminal-Befehlen wieder aktivieren.

Dazu unter Verwendung eines Admin-Accounts im Terminal der Befehl eingenen:

sudo nvram StartupMute=%00

Sollte man ihn wieder deaktivieren wollen, dann geht das mit diesem Terminal-Befehl:

sudo nvram StartupMute=%01

 

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Ältere MacOS downloaden, die es nicht mehr im App Store gibt.

Zwar sind ältere Versionen des Betriebssystems im Mac App Store zu finden, lassen sich auf Macs mit aktuellen Systemen aber nicht mehr herunterladen.

Mac-Nutzer können ältere Versionen des Apple-Betriebssystems nicht länger einfach herunterladen: Obwohl Apple im Mac App Store noch macOS-Versionen bis zurück zu OS X 10.11 El Capitan führt, schlägt der Download auf Macs mit aktuellem Betriebssystem inzwischen fehl. Das gilt auch für macOS 10.12 Sierra.

Ich brauche dies öfters, wenn ich ältere iMac oder Mac mini für Kunden herrichten muss oder auch neu installiert werden soll.

HighsierraSierraElcapitanMojave

Hier die Links zu den älteren Versionen:

macOS Mojave Support-Dokument
macOS Mojave Download-Link
macOS High Sierra Support-Dokument
macOS High Sierra Download-Link
macOS Sierra Support-Dokument
macOS Sierra Download-Link
OS X El Capitan Support-Dokument
OS X El Capitan Download-Link

Andreas Löschl
Andreas Löschl

TimeMachine Backups kontrollieren mit „TimeTracker“

Nachdem die Informationen von der TimeMachine manchmal zu wenig ist oder auch irreführend gibt es eine Freeware mit der man genau nachschauen kann. Ist eine reine 64Bit Applikation und somit für Mojave und Catalina auch verwendbar.

TimeTracker

Der Download vom Entwickler: https://www.charlessoft.com/TimeTracker.zip

 

Andreas Löschl
Andreas Löschl
←Older