MacOS 11.0.1 „Big Sur“ Golden Master läuft gut an.

Screen Shot

Big Sur auf der Zielgeraden (Update vom 6. November)

Apple hat den „Release Candidate“ von Big Sur 10.0.1 ins Netz gestellt. Also gewissermaßen das, was man sonst als Golden Master bezeichnet. Es dürfte also nichts mehr im Wege stehen, damit das neue macOS nächsten Dienstag auf dem Apple Event „One more thing“ offiziell das Licht der Apple-Welt erblickt, die Installation sollte dann ab Mittwoch kommender Woche für alle freigegeben sein.

Bisher keine Probleme ! Selbst Adobe Photoshop & InDesign CC2015 laufen bei mir noch ! 

Programme angetestet:

3CX Telefon
Adobe CC2015
AffinityPhoto
AnyDesk (6.0.3)
Apple Watch
BarracudaVPNClient
Canon Scan & Druckertreiber MX530 Serie
CloudStationDrive (4.3.3-4469)
CotEditor
Devolo Cockpit
DropBox
ExpressInvoice
Firefox
LibreOffice (7.0.2.2)
MarsEdit
MediathekView
Microsoft Office 2019
Microsoft Remote Desktop Beta (10.5.0)
Microsoft Teams
Mounty
OneDrive
PDF-Over
RoboForm
TeamViewer (15.11.6)
Tor Browser
Ultimaker Cura (4.7.1)
VMWare Fusion (10.1.6)
WhatsApp
XnViewMP

u.v.m.

 

Screen Shot 1Screen Shot 2

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Am 13. Oktober eine neue Produktpräsentation. Neue iPhones werden erwartet.

Apple hat für Dienstag, den 13. Oktober, eine Produktpräsentation angesetzt. Die Übertragung aus der Firmenzentrale Apple Park beginnt um 10:00 Uhr Ortszeit, d. h. um 19:00 Uhr MESZ.

Apple event

 

Die Live-Übertragung der Apple-Produktpräsentation am 13. Oktober wird unter apple.com/apple-events abrufbar sein. Die Wiedergabe ist mit gängigen Browsern in aktuellen Versionen möglich. Außerdem wird der Stream auf der Plattform YouTube angeboten. Der Livestream kann darüber hinaus auf der vierten und fünften Apple-TV-Generation mit der TV-App dargestellt werden.

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Deine Apple ID dauerhaft löschen: So geht’s. Aber aufpassen !

Wer ein Apple-Gerät benutzt, hat auch eine Apple-ID.
Über diese werden Ihre Einkäufe im App-Store, in Apples Medienbibliothek und auch Ihre gespeicherten Daten in der Cloud verwaltet. Wenn sie Ihre Apple-ID aber löschen möchten, ist das ohne Weiteres möglichen.

Appleid signin hero 2019

 

Apple-ID löschen über die Apple-Website
1.) Rufen Sie die Apples Website für Daten und Datenschutz unter diesem Link auf. https://privacy.apple.com

2.) Klicken Sie auf die Option „Deinen Account löschen“.

3.) Auf der nächsten Seite werden Sie darüber informiert, was mit Ihren Daten und Einkaufen passiert, wenn Sie Ihren Account löschen. Zusammengefasst: Alles ist weg.

4.) Am unteren Ende der Seite wählen Sie die Gründe aus, warum Sie Ihren Account löschen möchten, und klicken Sie auf „Weiter“.

5.) Danach müssen Sie sich noch durch einige Seiten klicken, auf denen Sie auch noch Tipps finden, wie Sie Ihre Daten am besten sichern.

6.) Schließlich müssen Sie angeben, wie Apple Sie zum Status Ihrer Löschung kontaktieren soll. Zur Auswahl stehen die Angabe einer Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

7.) Über die ausgewählte Kontaktmethode sendet Apple Ihnen einen Code zu, den Sie zur finalen Bestätigung der Löschung auf der Website eingeben müssen.

8.) Damit ist die Löschung abgeschlossen. Der Vorgang kann noch einige Tage dauern, Sie erhalten eine Benachrichtigung von Apple, sobald der Account endgültig gelöscht wurde. Beachten Sie, dass Sie auf Ihre Daten und auch Einkäufe bei Apple nicht mehr zugreifen können, sobald der Account gelöscht ist.

4252031 original

Apple-ID löschen über das Kontaktformular
Alternativ können Sie auch einfach eine Löschung über das Kontaktformular beantragen. In dem Formular tragen Sie einfach Ihre Region und Ihre Daten ein, im unteren Textfeld erläutern Sie dann Ihr Anliegen. Ein Apple-Mitarbeiter wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.
Zum Kontaktformular gelangen Sie über diesen Link: https://www.apple.com/de/privacy/

iPhone, Mac und Co. vorbereiten
Sollten Sie Ihre Apple-ID löschen, ist es wichtig, Ihre Geräte darauf vorzubereiten. Ansonsten kann es zu Schwierigkeiten kommen, sollte ein Gerät noch auf die gelöschte Apple-ID registriert sein. Entfernen Sie Ihre Apple ID also vorher von Ihren Apple-Geräten. Die Funktion findet sich in den Einstellungen des jeweiligen Gerätes und dem Register „Apple ID“. Diese Bezeichnung kann je nach Gerät etwas variieren, auf dem iPhone heißt sie zum Beispiel „Apple ID, iCloud, iTunes & App Store“ und findet sich ganz oben in den Einstellungen.

Andreas Löschl
Andreas Löschl

TEAMS – Die Lösung um in Kontakt zu bleiben ! Gratis bis 2021 !

Um die Zusammenarbeit ohne realen Kontakt zu steigern, bietet Microsoft seine Kooperationsplattform Teams kostenlos an.

4250352 950x475

Normalerweise ist die Plattform, die Chat, Besprechungen, Notizen und Anhänge vereint, als Teil von Office 365 kostenpflichtig. Um mehr Menschen die Möglichkeit zu geben, aus einem sicheren Umfeld heraus zu arbeiten, bietet Microsoft die Lizenz für Microsoft Teams ab sofort kostenlos an. 

Einzelpersonen können sich Microsoft Teams nach einer kurzen Registrierung ihrer E-Mail-Adresse von der Arbeitsstelle oder einer Schule kostenlos herunterladen . Besitzer einer Gmail- oder Outlook-Adresse sollen sich hingegen die Freemium-Version von Teams über diesen Link herunterladen . Wer größere Gruppen für Teams anmelden möchte, kann bei Microsoft eine kostenlose Lizenz für Office 365 E1 für sechs Monate beantragen. Bildungseinrichtungen können hingegen eine kostenfreie Lizenz für Office 365 A1 beantragen. Microsoft kann seine Dienste nach eigenen Angaben auch bereitstellen, wenn die Nutzerzahlen sprunghaft ansteigen. Das Angebot gilt bis Januar 2021. Zur kostenlosen Freemium-Version gehören 10 GB für Team-Dateien, 2 GB für persönliche Dateien pro Nutzer sowie die Online-Versionen von Word, Excel, PowerPointund OneNote.

Microsoft Teams Webseite..

Kopf hoch ! Das geht alles vorbei ! 

G’sund bleiben 👍

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Macintosh ohne Startton ? Lässt sich ändern.

Dein Macintosh hat keinen Startton mehr ?

Mac silent

Apple hat bei den neueren Produkten den Startton abgeschaltet.

Dies lässt sich aber mit einfachen Terminal-Befehlen wieder aktivieren.

Dazu unter Verwendung eines Admin-Accounts im Terminal der Befehl eingenen:

sudo nvram StartupMute=%00

Sollte man ihn wieder deaktivieren wollen, dann geht das mit diesem Terminal-Befehl:

sudo nvram StartupMute=%01

 

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Ältere MacOS downloaden, die es nicht mehr im App Store gibt.

Zwar sind ältere Versionen des Betriebssystems im Mac App Store zu finden, lassen sich auf Macs mit aktuellen Systemen aber nicht mehr herunterladen.

Mac-Nutzer können ältere Versionen des Apple-Betriebssystems nicht länger einfach herunterladen: Obwohl Apple im Mac App Store noch macOS-Versionen bis zurück zu OS X 10.11 El Capitan führt, schlägt der Download auf Macs mit aktuellem Betriebssystem inzwischen fehl. Das gilt auch für macOS 10.12 Sierra.

Ich brauche dies öfters, wenn ich ältere iMac oder Mac mini für Kunden herrichten muss oder auch neu installiert werden soll.

HighsierraSierraElcapitanMojave

Hier die Links zu den älteren Versionen:

macOS Mojave Support-Dokument
macOS Mojave Download-Link
macOS High Sierra Support-Dokument
macOS High Sierra Download-Link
macOS Sierra Support-Dokument
macOS Sierra Download-Link
OS X El Capitan Support-Dokument
OS X El Capitan Download-Link

Andreas Löschl
Andreas Löschl

TimeMachine Backups kontrollieren mit „TimeTracker“

Nachdem die Informationen von der TimeMachine manchmal zu wenig ist oder auch irreführend gibt es eine Freeware mit der man genau nachschauen kann. Ist eine reine 64Bit Applikation und somit für Mojave und Catalina auch verwendbar.

TimeTracker

Der Download vom Entwickler: https://www.charlessoft.com/TimeTracker.zip

 

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Time-Machine-Intervall unter MacOS ändern.

Apple Time Machine ist eine hervorragende Backup-Lösung, hat jedoch einen entscheidenden Nachteil: Das Tool fertigt stur einmal pro Stunde ein Backup an, selbst wenn in der Zwischenzeit nichts passiert ist.

TimeMachine

Zum Glück gibt es eine Lösung, um das Time-Machine-Intervall ab MacOS Sierra und anderen OS X-Versionen schnell und einfach zu ändern.

Mit dem TimeMachinEditor hat man alle Möglichkeiten die Sinn machen. Ob in Stündlichen Intervallen, Täglichen Intervallen, Wöchentlichen Intervallen oder gemischt, wie es einen beliebt.

Inactive dark
Interval darkCalendar1 dark

Alle Informationen und der Download direkt beim Entwickler: https://tclementdev.com/timemachineeditor/

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Mojave und auch Catalina Checker. Ist ihr Mac kompatibel ?

Nach wie vor sind viele unsicher ob sie das Upgrade auf MacOS 10.14.x Codename “Mojave” und MacOS 10.15 Codename “Catalina“ machen sollen.

Das einfachste ist, seinen Mac mit dem Tester von Macwelt zu überprüfen.
Hier wird nicht nur die Hardware gecheckt, was auch sehr wichtig ist, sonder auch die komplette Software und Plugins ob diese auch Kompatibel sind.

Das kostenlose Tool gibt es hier bei MacWelt zum downloaden…

Nach dem Download wird diese Meldung auftauchen:

Checker1

Dann in den Systemeinstellungen auf Sicherheit und auf “Dennoch öffnen” klicken

Checker2

Checker

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Mit Ende des Jahres ist er endgültig Geschichte: Adobes Flash-Player

Alle Spatzen pfeifen es von den Dächern: Mit Ende des Jahres ist er endgültig Geschichte: Adobes Flash-Player.

Flash-Games dominierten über viele Jahre hinweg das Internet und boten in Mittagspausen (und auch darüber hinaus) einen willkommenen Zeitvertreib. Mit dem Aufkommen neuer Technologien wie HTML5 oder Unity verlor das Format jedoch zunehmend an Bedeutung. Bereits 2017 kündigte Adobe an, die Unterstützung mit Ende 2020 einzustellen. Die gängigen Browser werden dann keine entsprechenden Plug-ins zur Wiedergabe mehr bereitstellen. 

Für Tausende Inhalte auf Flash-Basis, allen voran Spiele, bedeutet dies das Aus. Das Flashpoint-Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, möglichst viele von ihnen für die Nachwelt zu bewahren. Über 38.000 Flash-Games können bereits kostenlos heruntergeladen werden.

241 Gigabyte an Flash-Spielen
Um immerhin einen Teil der Spielegeschichte vor dem Vergessen zu bewahren, hat es sich das Flashpoint-Projekt zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Flash-Games zu „konservieren“ und für den Offline-Gebrauch kostenlos zum Download anzubieten.
Nach eigenen Angaben umfasst die Sammlung bereits mehr als 38.000 Spiele und 2400 Animationen. Sie können über die offizielle Website bluemaxima.org/flashpoint gesammelt in einem rund 241 Gigabyte großem Paket (entpackt rund 288 Gigabyte) heruntergeladen werden. Alternativ steht ein knapp 300 Megabyte großer Launcher zum Download bereit, über den sich einzelne Titel während des Spielens herunterladen lassen.

http://bluemaxima.org/flashpoint/

 

Andreas Löschl
Andreas Löschl
←Older