MacOS 10.11 „Sierra“ ist offiziell zum Download bereit

Bildschirmfoto 2016 09 21 um 09 33 55

 

Apple hat soeben das Betriebssystem macOS Sierra in der finalen Version kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereitgestellt (Umfang: knapp fünf GB). Der Nachfolger von OS X El Capitan bringt den von iPhone und iPad bekannten Sprachassistenten Siri auf den Mac und wartet darüber hinaus mit zahlreichen weiteren Neuerungen auf.

Downloadlink

 

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Finalversion von iOS 10 steht zum Download bereit

Ios 10 2

Apple hat heute das iOS 10 in der finalen Version veröffentlicht. Das neue Mobilbetriebssystem kann über die iOS-Updatefunktion (Einstellungen => Allgemein => Softwareaktualisierung) kostenlos heruntergeladen werden. Der Download erfordert eine aktive WLAN-Verbindung. Das iOS 10 ist auch über die iTunes-Software erhältlich (auf „Nach Update suchen“ auf der Übersichtsseite des iOS-Geräts klicken). Dazu wird die heute veröffentlichte Version 12.5.1 von iTunes benötigt.

In den ersten Stunden nach der Veröffentlichung des iOS 10 kann es aufgrund des enormen Ansturms auf Apples Server zu Problemen beim Download kommen, wie etwa Verbindungsabbrüche oder niedrige Datenübertragungsraten. Zudem ist es möglich, dass das iOS 10 in der Softwareaktualisierung noch nicht auftaucht oder Apples Server aufgrund von Überlastung keine weiteren Verbindungen annehmen können. In diesen Fällen empfiehlt es sich, mit dem Download bis in die Nachtstunden oder den frühen Morgen des nächsten Tages zu warten.

Vor der Installation von iOS 10 sollte unbedingt ein Backup von iPhone, iPad oder iPod touch angelegt werden. Nähere Informationen dazu sowie zu den Neuerungen und der unterstützten Hardware von iOS 10 finden Sie in unserem Artikel: „Tipps für den Umstieg auf das neue Apple-Mobilbetriebssystem iOS 10“. Dieser enthält auch weitere Hinweise rund um das Update – inklusive unserer Empfehlung, beruflich genutzte iOS-Geräte aus diversen Gründen noch nicht auf das neue System umzustellen.

Inzwischen liegen die ausführlichen Versionsanmerkungen zum iOS 10 vor. Nachfolgend eine Auswahl weiterer interessanter Verbesserungen im iOS 10:

• Apple Pay in Safari
• Mithilfe der Split View in Safari auf dem iPad gleichzeitiges Anzeigen von zwei Seiten
• Option zum Zusammenarbeiten an Notizen mit anderen Personen
• Markierungsfunktion in Nachrichten, Fotos und PDFs, die in der Notizen-App gespeichert wurden
• Im Bereich ‚Schlafenszeit‘ in der Uhr-App können ein regelmäßiger Schlafrhythmus sowie entsprechende Erinnerungen zum Schlafengehen festgelegt werden
• Die Health-App unterstützt Datensätze zu Gesundheit und Organspende (nur USA)
• Verbesserte Stabilität für Live Photos für optimale Aufnahmen
• Live-Filter für das Aufnehmen von Live Photos
• iCloud Drive unterstützt die Ordner ‚Schreibtisch‘ und ‚Dokumente‘ in macOS

Bedienungshilfen

• Die Lupe verwendet jetzt die iPhone- bzw. iPad-Kamera wie eine digitale Lupe für Objekte in natura
• Neue Farbfilterbereiche zur Unterstützung verschiedener Formen von Farbblindheit sowie anderer Sehbehinderungen
• VoiceOver umfasst einen Aussprache-Editor zum Anpassen der Aussprache von Wörtern, zum Hinzufügen weiterer Stimmen sowie zum Unterstützen mehrerer Audioquellen
• Weitere Optionen für das Hervorheben von Text unter ‚Bildschirminhalt sprechen‘ und ‚Auswahl sprechen‘ sowie die Möglichkeit des Sprechens der Tastaturbuchstaben und der Vorschläge für ein multimodales Lernen
• Über die Schaltersteuerung können iOS, macOS und tvOS vom gleichen iPhone oder iPad aus gesteuert werden, ohne Schalter für Zweitgeräte konfigurieren zu müssen
• Über Software-TTY TTY-Anrufe vornehmen, ohne traditionelles Fernschreiberzubehör zu benötigen

Telefon

• Voicemail-Transkription (Beta)
• Warnhinweise bei Spam-Anrufen dank Apps zur Identifizierung ebensolcher
• Unterstützung von Drittanbieter-VoIP-Apps beim Empfangen von Anrufen im Sperrbildschirm, einschließlich Anklopfen/Makeln, Stummschalten und Nicht stören-Modus

Fotos

• Erweiterte Gesichtserkennung dank Deep Learning-Technologie zum automatischen Gruppieren ähnlicher Gesichter
• Erkennung von Motiven und Szenen zum intelligenten Suchen nach Fotos basierend auf Motiv mithilfe von maschinellem Sehen, bei dem deine Mediathek lokal auf dem Gerät gescannt wird
• Im Album „Orte“ werden alle Fotos, Videos und Live Photos auf einer Karte angezeigt
• Andenken
– Intelligentes Hervorheben vergessener Ereignisse, Reisen und Personen, die in einer geschmackvollen Sammlung angezeigt werden
– Erinnerungsfilme werden automatisch mit Titelmusik, Überschriften und Filmübergängen versehen
– Verwandte Andenken erleichtern das Finden weiterer Fotos in deiner Sammlung basierend auf Aufnahmeort, Uhrzeit, Personen, Szenen und Motiven
– Einfaches Teilen mit Familie und Freunden
– Durch die Verbesserungsfunktion werden spezifische Anpassungen an Helligkeit, Hervorhebungen und Kontrast vorgenommen

(Quelle: MacGadget.de)

Andreas Löschl
Andreas Löschl

iOS10 Beta3 läuft stabil :)

© A. Löschl

Die aktuellen Builds von iOS 10 können ab sofort auch von Mitgliedern des Betatestprogramms heruntergeladen werden – die Teilnahme ist kostenlos.

Was das neue iOS10 kann, wird auf der Apple Homepage detailliert gezeigt.

 

Link zur Apple Seite…

Andreas Löschl
Andreas Löschl

macOS Sierra 10.12 als Beta für Developer zum Downloaden bereit

MacOS1012

macOS Sierra vorgestellt – Siri, Apple Pay, Auto Unlock und mehr

In den 90er Jahren hieß Apples Betriebssystem bereits Mac OS, mit dem Übergang auf das System der nächsten Generation wählte Apple dann die Bezeichnung Mac OS X. Nachdem mit OS X 10.7 Lion das „Mac“ aus dem Namen fiel, ist nun wieder auf den ersten Blick zu sehen, auf welchen Geräten das System läuft. Die korrekte Schreibweise lautet „macOS“ – einheitlich beginnen nun alle Systemnamen mit einem Kleinbuchstaben. Jede Version von macOS erhält weiterhin einen leicht zu merkenden Markennamen – diesmal ist es macOS „Sierra“. Eine Versionssnummer steht nicht mehr im Vordergrund. Viel wichtiger als die Umbenennung sind allerdings die neuen Funktionen des Nachfolgers von OS X El Capitan.

Auto Unlock
Wer mit der Apple Watch in die Nähe des Macs kommt, kann diesen auf Wunsch auch entsperren. Die Eingabe des Passworts für den jeweiligen Benutzer-Account sind dann nicht mehr erforderlich. damit bewahrheiteten sich Gerüchte nicht, den Mac auch via Touch ID von iPhone oder iPad aus aktivieren zu können.

Universal Clipboards und synchronisierter Desktop-Ordner
Apple erfüllt mit den Universal Clipboards den Wunsch, einfach Inhalte zwischen Mac und iOS-Geräte 
austauschen zu können. Apples Lösungsansatz dafür ist eine geräteweite Zwischenablage. In einem weiteren Punkt wachsen die Plattformen Mac und iOS näher zusammen: Der Desktop-Ordner kann synchronisiert werden, sodass dieser auf allen Geräten zur Verfügung steht.

Apple Pay auf dem Mac
Wer über seine Webseite Zahlungsvorgänge anbietet, kann dazu fortan Apple Pay einsetzen. Dazu bietet Apple einen offiziellen „Zahle mit Apple Pay“-Button sowie die dahinterliegende Infrastruktur an. Die Autorisierung kann per Passwort oder per Apple Watch bzw. iPhone erfolgen. Genaue Modalitäten zur Nutzung des Bezahldienstes gibt es noch nicht. Apple kündigt zudem den baldigen Start von Apple Pay in der Schweiz, Frankreich und Hong Kong an.

Siri auf dem Mac
Eine der größten Neuerungen in macOS Sierra: Erstmals gibt es den Sprachassistenten Siri auch auf dem Mac – fünf Jahre nach der Premiere auf iOS. Insgesamt arbeitet Siri genauso, wie man es auch unter OS X kennt. Natürlich kann Siri auch Systemfunktionen steuern, die unter iOS nicht zur Verfügung stehen. Eine interessante Neuerung ist, häufig verwendete Siri-Anfragen in der Mitteilungszentrale speichern zu können.

Unterstützte Macs
Viele ältere Macs werden Sierra nicht mehr verwenden können. 2007er und 2008er Macs zählen damit zum alten Eisen. Wir werden diese Meldung aktualisieren, sobald es exaktere Informationen dazu gibt.

Compatible
 
(Quelle: Apple Developer, MacTechNews)
Andreas Löschl
Andreas Löschl

Apple startet Betatest von OS X 10.11.5 & iOS 9.3.2

Bildschirmfoto 2016 04 07 um 09 04 42

Die nächsten Updates für die Betriebssysteme OS X El Capitan und iOS 9 werfen ihren Schatten voraus. Apple hat heute eine erste Betaversion sowohl von OS X 10.11.5 (Build 15F18b) als auch von iOS 9.3.2 (Build 13F51a) veröffentlicht. Die Finalversionen der beiden Betriebssystemupdates werden für Mai oder Juni erwartet.



Andreas Löschl
Andreas Löschl

OS X 10.11.4, iOS 9.3, watchOS 2.2 und tvOS 9.2 als neue Betaversionen

Bildschirmfoto 2016 03 02 um 06 44 58

 

Neue Beta 10.11.4 zum Download bereit.

502410 192x96 Fit

iMessage auf OS X lernt den Umgang mit Live Photos

Die Anzeige und Abspielmöglichkeit der Bewegtbildfotos, welche iPhone 6s und 6s Plus erstellen können, finden mit OS X 10.11.4 ihren Weg auf das Mac-Betriebssystem.

Wie die am Montag freigegebene Entwickler-Beta enthüllt, kann die Desktop-Version der Nachrichten-App bald Live Photos sowohl empfangen als auch aus der Fotos-App heraus senden. Bisher werden solche Kurzvideos von der App noch in unbewegte Bilder konvertiert und als solche behandelt.

Live Photos ergänzen ein geschossenes Foto des iPhone 6s mit 3 Sekunden Video- und Audioaufzeichnung rund um den festgehaltenen Augenblick. In der Fotos-App kann man diese mit dem Live-Photos-Symbol markierten Bilder als Kurzvideos anschauen. Die meisten anderen Programme beherrschen den Umgang mit dem Format nicht, sie behandeln sie Dateien wie ganz normale Bilder. Jüngst haben Tumblr und Facebook Unterstützung von Live Photos eingeführt.

Das gleiche passiert auch weiterhin unter OS X 10.11.4, wenn man etwa empfangene Live Photos per Drag & Drop aus der Nachrichten-App auf den Schreibtisch zieht. Nur eine Überführung in die Fotos-App erhält das verbundene Video und Audio.

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Alte Mac Emulation von System 6 und 7

MacOS6

MacOS6 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Waren es wirklich gute alte Zeiten?

Ob früher auf dem Mac alles besser war, lässt sich jetzt recht gut in den Web-Emulationen von James Friend nachvollziehen.

Hier kann man es ausprobieren:

System6

System7

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Neue MacOS & iPhone Features im Facebook :)

Bildschirmfoto 2016 02 24 um 15 13 20

Facebook hat die erweiterte „Gefällt mir“-Leiste ausgerollt. (Einfach mit der Maus oder Finger über „Gefällt mir“ halten). Viel Spaß damit 🙂

Andreas Löschl
Andreas Löschl

Neue Vorabversionen von iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2 erschienen

502699 192x96 Fit

Apple hat heute Abend eine ganze Reihe neuer Vorabversionen für alle Plattformen veröffentlicht. Für alle registrierten Entwickler steht ab sofort die vierte Beta von iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2 zum Download bereit. Leider schweigt sich Apple bei allen Updates darüber aus, welche Änderungen an den Beta-Updates im Vergleich zur Vorgängerversion vorgenommen worden sind.

Bisher sind die Aktualisierungen nur für registrierte Entwickler verfügbar – für Endkunden im Apple-Public-Beta-Programm erscheinen die Updates meist wenige Tage später.

(Quelle: MacTechNews)

Andreas Löschl
Andreas Löschl

MacOS „El Capitan“ CUPS geblockt

Cups icon

Unter “El Capitan” (10.11.x) lässt sich die Seite com CUPS ((Common Unix Printing System) nicht öffnen.

Einfach das Terminal öffnen und den Befehl “cupsctl WebInterface=yes” eingeben und bestätigen.

Dann lässt sich CUPS wieder im Safari problemlos unter „localhost:631“ wieder öffnen

Andreas Löschl
Andreas Löschl